Bern und Umgebung Blog

22. Januar 2017

Strassenkunst: Polyptichen

Filed under: Sonstiges — Schlagwörter: , , , , — rotviolett @ 11:07

5er_alle_k

Jep, ein Wort zum Nachschlagen. Für kulturelle Kapital und so. Zuerst 5-teilig…

5er_1_k

5er_2_k

5er_3_k

Und dann noch ein teils überspraytes Triptychon:

triptychon_k

Advertisements

2. Februar 2014

Gymnasium Kirchenfeld: Mädchengruppe mit Knabe

Filed under: Kunst — Schlagwörter: , , , , , , , — rotviolett @ 19:55

Das Gymnasium Kirchenfeld ist von durchaus imposantem Bau. Rechts und links der Treppe, die zum Vorplatz führt, finden sich je drei Statuen. Drei sitzend, drei stehend – alle nackt. Diese wurden von Karl Geiser zwischen 1926 und 1938 geschaffen.

Unklar bleibt, warum sich auf einer Seite nur Statuen männlichen Geschlechts (soweit Statuen ein Geschlecht haben können) finden, während auf der anderen Seite die Geschlechter gemischt sind. Noch erstaunlicher ist, dass die gemischte Gruppe „Mädchengruppe“ genannt wird.

OptimistInnen dürften dahinter ein subversives Infragestellen traditioneller Geschlechternormen vermuten, PessimistInnen eher latente Frauenfeindlichkeit. Merkwürdig bleibt’s so oder so.

10. Oktober 2010

bunt ist bunt

Filed under: Kunst, Natur — Schlagwörter: , , , , , , , , — rotviolett @ 15:22

Bunte Herbstblätter vor bunten Graffiti

17. August 2010

Tier im Inselspital

Filed under: Kunst — Schlagwörter: , , , , , , , , — rotviolett @ 17:17

Hier eines der seltenen Artischockentiere. Bitte nicht berühren, denn es hat die Braun-Auge-Artischockentierkrankheit!

15. August 2010

Wohnraum: Graues Haus mit Vorbau

Das Schaufenster ist zu einer Fotogalerie umfunktioniert.

7. Juli 2010

Gärten, Parks und Anlagen: Treppe im BoGa

Zum 150-jährigen Jubiläum des Botanischen Gartens erhielt er von der Berner Fachhochschule diese Baumtreppe. Von oben hat mensch Aussicht auf verschiedene Baumkronen, ein Stück Aare, das Tropenhaus und die Lorrainebrücke. Allerdings empfiehlt es sich wegen der Stoplergefahr nicht, die Inschriften auf beiden Seiten der Treppe gleichzeitig versuchen zu lesen. Deshalb entweder langsamer gehen oder die andere Seite einfach beim Abstieg lesen.

[Hinkommen: Bus 20 Richtung Wankdorf Bahnhof bis Gewerbeschule und dann im Botanischen Garten schräg oberhalb des Tropenhauses, die Treppe ist aber auch schon von oben zu sehen]

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.