Bern und Umgebung Blog

7. Mai 2012

Zuschauerränge Neufeld

Filed under: Gärten, Parks und Anlagen — Schlagwörter: , , , , , — rotviolett @ 20:47

Advertisements

25. März 2012

Autonomer Wanderweg

Filed under: Propaganda — Schlagwörter: , , , , — rotviolett @ 15:56

Zwischen der Lärmschutzwand der Autobahn und Wohnhäusern. Am Ende kommt mensch unter dem Felsenauviadukt wieder aufs normale Trottoir. Wenn’s regnet ist der Weg mehr Murgang als Wanderweg.

20. November 2011

Halenbrücke

Filed under: Brücken — Schlagwörter: , , , , , , — rotviolett @ 15:42

Die Halenbrücke verbindet seit 1913 das Neufeld (Bern) mit Herrenschwanden (Gemeinde Kirchlindach, im Hintergrund).

9. Oktober 2011

Soldatendenkmal beim Neufeld

Nicht mit dem Studerstein zu verwechseln, ist dieser Stein:

Er findet sich auf der anderen Seite des Neufelds (dort, wo der Neufeld-Tunnel untendruch führt) und erinnert an die Rolle der Mitglieder der Schweizer Armee im Ersten und Zweiten Weltkrieg. Gemäss Inschrift haben diese „die Grenze beschützt und mit Gottes Hilfe die Gefahr gebannt“.

Was mensch sich darunter etwa vorstellen kann, zeigt eine Fotografie der Nahkampfausbildung der Schweizer Armee im Judoklub Bern (ca. 1940, aus dem kantonalen Staatsarchiv):

Der Stein wird’s schon wissen.

Weitere Informationen zum Stein finden sich hier.

Bandenwerbung im Neufeld: Kraft durch Bratwurst

Filed under: Propaganda — Schlagwörter: , , , , , , , , — rotviolett @ 12:29

Anders als beim Gegenkomitee mit den Vegan-Klebern, die meistens an Ampeln und Strassenlampenpfosten zu finden sind, wird hier eher auf zusammenhängende Flächen gesetzt. Ob sich der Fleischkonsum an Fussballspielen allerdings überhaupt noch  steigern lässt, sei dahingestellt.

17. Oktober 2010

Gärten, Parks und Anlagen: Studerstein

[Statt dem aktuellen Nieselregen draussen, heute ein Foto aus sonnigeren Tagen]

Die Studerstein Anlage (aka Bei den Eichen) grenzt an eine Schrebergärtenanlage, das Feld, wo nun der Neufeldtunnel drunter liegt und natürlich Strassen. Im Wäldchen hat’s ziemlich viele grosse, alte Bäume. Zudem natürlich Bänkli. Weiter hinten gibt’s auch einen Spielplatz, der früher aber irgendwie cooler war. Der Stein rechts auf dem Bild ist natürlich der Studerstein itself. Tataaa!

[Hinkommen: Linie 11 Richtung Neufeld P+R bis zur Endstation und dann in den Wald vis-a-vis von der Bushaltestelle]

Bloggen auf WordPress.com.